Weltpremiere der Lambretta V-SpecialArtikel Nr.: 2139

Kategorie(n): Lambretta, Startseite

Auslieferung beginnt im Februar 2018

Auslieferung beginnt im Februar 2018

Vor fast genau 70 Jahren wurden sie geboren und während ihrer 24jährigen Produktionszeit wurden sie zu wahren Kultfahrzeugen: Die Motorroller von Lambretta.

Auf der EICMA 2017 ist es nun endlich soweit: Die ikonische Marke feiert mit dem Modell V-Special ihre Wiedergeburt und wird – nach einem exklusivem Sneak Preview für Presse und Importeure im Juni – erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Wie die historische Lambretta verfügt auch die neue V-Special über einen Stahlkörper, austauschbare Seitenverkleidung (auf Wunsch in Carbon!), Aluminiumschmiedeteile und ein unbestrittenes Lambretta-Design, das sich auch in vielen liebevollen Details wiederspiegelt. Die Modelle tragen die dynamischen Typenbezeichnungen V50 Special, V125 Special und V200 Special.

Das weltbekannte österreichische Designstudio KISKA (bekannt für das Styling vieler Modelle von KTM, Husqvarna, KSR MOTO und CFMOTO) hat in enger Zusammenarbeit mit der italienischen Lambretta-Community ein Design geschaffen, das eine gelungene Synthese aus klassischen Lambretta-Elementen und moderner Interpretation darstellt. Technisch ist die neue Lambretta natürlich auf der Höhe der Zeit: LED-Rücklichter, Scheibenbremsen vorne und hinten, digitale Anzeigen (keine Angst, der Tacho bleibt analog!) und natürlich auch in der 50 cm³-Version von Anfang an mit Viertaktmotor und der Abgasnorm Euro 4 entsprechend. Eine App mit Bluetooth-Anbindung wird folgen.

Die Produktion der neuen V-Special startet Ende 2017, im Februar 2018 werden die ersten Modelle einer limitierten Vorserie bei ausgewählten Händlern in Europa zu bestaunen sein, die Auslieferung der Serienfahrzeuge beginnt in Europa im März 2018.

Aber nicht nur in Europa ist das Interesse am wiederauferstandenen Kultroller enorm. Von Australien und Neuseeland über Korea, Singapur und Thailand bis zu Brasilien konnte Lambretta bereits Importeure finden, für rund 50 weitere Länder stehen die Vertragsverhandlungen knapp vor dem Abschluss.

In Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Spanien und auch im Mutterland der Lambretta, Italien, wird die österreichische KSR Group den Vertrieb übernehmen. Für diese Länder stehen auch bereits die Verkaufspreise fest: Die V50 Special wird es ab EUR 2.799,- geben, die V125 Special folgt mit Preisen ab EUR 3.399,- und die V200 Special wird bei EUR 3.999,- beginnen.

Während in Kürze die Serienproduktion beginnt, arbeitet Lambretta bereits eifrig an weiteren Modellen und Motorisierungen. Sportmodelle sind ebenso geplant wie größere Motorisierungen und Elektroversionen.

Hinter den neuen Lambrettas steht die in Österreich ansässige Lambretta GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen des Lambretta Consortiums (Innocenti SA mit Sitz in Lugano, Schweiz), das sämtliche Markenrechte besitzt und der österreichischen KSR Group GmbH.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterest